Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 8390

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 2074
Dargestellte Person Gugel, Christoph Balthasar d. Ä.
Künstler Multz, Andreas Paul (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach l. in Rüstung mit Gnadenpfennig an Kette, mit der Linken den Visierhelm haltend, o. waagerecht 2 Turnierlanzen(?), darunter r. Gugel/ Tuchersches Allianzwappen mit Devisenschriftband „CHRISTI BEOR GRATIA“ (Durch Christi Gnade werde ich selig), in schlichtem Hintergrund-Rechteck. Unter dem Bild 6zeil. dt. Legende „Christoff Balthasar Gugel P[atricius] | Königl. Span. Hofbedienter, ward gebohren | Ao. 1536. wohnte unter verschied. Thurnieren | den Gesellen=stechen zu Nürnberg Ao. 1561 bey | Kam zum Richter=Ampt in Wehrt Ao. 1564. blieb im | Speßert=wald Ao. 1575 [!].“

Technik Schabkunst: <unter dem Wappen> M.[= Andreas Paul Multz] fe.1574.
Maße Blattmaße: 323 x 210 mm
Plattenmaße: 135 x 85 mm
Bildmaße: 107 x 85 mm
Kataloge Panzer 84 (9).
Diepenbroick 10136.
Hollstein G.29,95 (Nr. 26/III).
Andresen 5,280 (Nr. 26/III).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Allianzwappen – Gugel / Tucher
Gnadenpfennig
Helm
Turnierlanze
Wappen – Gugel
Devise lat.: Christi beor gratia
Status Angelegt am 02.12.1997
Letzte Änderung am 14.02.2007