Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 5651

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1389
Dargestellte Person Engelland, Heinrich
Künstler Fennitzer, Georg (Stecher)
Beschreibung

Hüftb. nach hr., in der Rechten Heckenrose haltend, vor schlichtem Hintergrund in ov. Rahmen innerhalb schlichtem Rechteck mit eingetieften Eckzwickeln. Lat. Ovalumschrift „HEINRICVS ENGELLAND, COLL[egii] PHARMAC[eutici] NORIMB[ergensis] SENIOR. NAT[us] BVZBACHI WETTERAV Ao. 1617. 29. Octobr. DENAT[us] NORIB. Ao. 1678. d[ie] 3. Jan.“ Unter dem Bild lat. Distichon mit Widmung „Honori et, post funera, Virtuti D[omi]n[i] Compatris | desideratissimi[,] Favitoris valde sui, l[apidem m[onumentum]q[ue] | scrib[ebat]“ von Johann Lang (1630–1700), Pastor in Nürnberg [A 11939/40]:

Nominis Angelici simul ENGELLANDIUS Omen
gestabat; nunc hic Angelus ipse cluet!

(Engelland trug immer schon das Omen eines Engelsnamens. Nun ist er selbst ein Engel geworden).

Technik Schabkunst: ohne Adresse [Georg Fennitzer fec.?]
Maße Blattmaße: 327 x 201 mm
Plattenmaße: 250 x 161 mm
Bildmaße: 197 x 161 mm
Kataloge Panzer 54 (22).
Drugulin 5376.
Drugulin Ä. 1488.
Diepenbroick 7245.
Ikonographie und Realien Heckenrose
Widmer Lang, Johann (Versbeiträger)
Versbeiträger Lang, Johann (1630–1700), Pastor in Nürnberg [A 11939/40]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Nominis Angelici
Status Angelegt am 17.02.1997
Letzte Änderung am 08.03.2007