Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 5657

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1391
Dargestellte Person Engelschall, Bernhard
Künstler Sandrart, Jacob von (Stecher)
Beschreibung

Halbf. leicht nach r., r. Hand vor der Brust, vor Kreuzschraffur- Hintergrund in angeschnittenem ov. Rahmen auf Sockelbank innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. In den Ovalecken dt. Umschrift „Bernhard Engelschall / Handelsmann in Nürnberg, / Geborn zu Plauen Ao. 1615. / Gestorben zu Leipzig. 1662.“ Unten vor dem Oval Wappen, im Sockel 4 dt. Alexandriner mit Widmung „Seinem vielgeehrten werthem Freund fügte dieß wenige | zum Ehrengedächtnüs bei“ von Benedict Mauritius (1602–1664), Pastor in Nürnberg [A 13650-52]:

Der stets in Gottesforcht ein Christlich leben führte,
Als Bernhard thäte recht, wie sichs zu thun gebührte,
Ist kommen da er starb, zu Christo in den stall,
Da ewigs jauchzen ist mit aller Engelschall.
Technik Kupferstich: <im Bild u.l.> J[acob von] Sandrart sculpsit.
Maße Blattmaße: 312 x 198 mm
Plattenmaße: 218 x 145 mm
Bildmaße: 216 x 142 mm
Kataloge Panzer 55 (2).
Singer 22165.
Diepenbroick 7248.
Hollstein G.38,134 (Nr. 101).
Ikonographie und Realien Wappen – Engelschall
Widmer Mauritius, Benedict (Versbeiträger)
Versbeiträger Mauritius, Benedict (1602–1664), Pastor in Nürnberg, Sohn des Folgenden [A 13650- 52]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Der stets in Gottesforcht
Quelle Aus Leichenpredigt s.o.
Status Angelegt am 18.02.1997
Letzte Änderung am 08.03.2007