Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 7631

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 4852
Dargestellte Person Gerhard, Johann
Künstler E.A.S. (Stecher)
Kupferstecher 17.Jh.
Beschreibung

Hüftb. nach hr. mit Buch in den Händen, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in auf gekreuzten Palmwedeln ruhendem Oval mit lat. Halbumschrift „B[eatus?] IOHANNES GERHARDUS, SS. TH[eologiae] D[octor] et P[rofessor] P[ublicus] IEN[ensis]“, innerhalb eingefaßtem Parallelschraffur-Rechteck. – In den Ecken 4 Emblemkartuschen: o. l. „Spes et Fortuna valete“ (Hoffnung und Glück, lebt wohl!) [Mann, sich von Seifenblasenkugel mit Krone u. Szepter abwendend], o. r. „In hoc Signo“ (In diesem Zeichen, sc. wirst du siegen) [Wolkenhand mit Krone über auf Totenschädel stehendem Golgathakreuz mit Dornenkrone, Leiter u. Lanze], u. l. „Aquae multae non possunt extinguere Amorem Cant. 8,7“ (Auch viele Wasser können die Liebe nicht auslöschen) [brennendes Herz auf Meereswogen], u. r. „Conversio Ejus, Cant. 7. Ego Dilecto meo et ad me“ [Sonnenblume unter der Sonne].

Technik Kupferstich/Radierung: <im Bild u.M.> E.A.S. fecit
Maße Blattmaße: 154 x 90 mm
Plattenmaße: 150 x 84 mm
Bildmaße: 146 x 82 mm
Ikonographie und Realien Buch
Bibelvers(e)/Bibelstelle(n)/biblische Bildmotive lat.: Aquae multae non possunt extinguere Amorem (Hohel. 8,7)
Emblemata Bild-1: Mann sich von Seifenblasenkugel abwendend
Bild-2: Krone über Golgathakreuz
Bild-3: Herz brennend auf Meereswogen
Bild-4: Sonnenblume/Sonne
Motto-1: Spes et Fortuna valete
Motto-2: In hoc Signo
Motto-3: Aquae multae non possunt extinguere Amorem (Cantic. 8,7)
Motto-4: Conversio Eius (Cantic. 7) Ego Dilecto meo et ad me
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 26.09.1997
Letzte Änderung am 04.09.2007