Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 6110

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. III 511
Dargestellte Person Erythropel (Erythropilus), David Rupert
Künstler Fritzsch, Christian (Stecher)
Beschreibung

Fast Hüftb. nach hr., l. Hand auf Buch, vor Kreuzschraffur-Hintergrund in l. mit Vorhang drapiertem rechteck. Bilderrahmen auf hoher Sockelbrüstung vor eingefaßtem Quaderwand-Rechteck. Im o. mit Wappen geschmücktem Sockel 4zeil. lat. Legende „DAVID RUPERTUS ERYTHROPILUS | S[acrae] Theol[ogiae] Licent[iatus[,] | Magn[ae] Britt[anniae] Reg[is] et Elect[oris] Brunsv[icensis] et Lun[aeburgensis] Prot-Ecclesiastes Aulicus, | Consil[iarius] Consist[orialis] et Eccles[iasticus] primus[,] Dioeces[eos] Neo=Hann[overanae] Superintendens.“ – Darunter 10 lat. distich. Verse mit Widmung „Optimo et desideratissimo Collegae F[ecit]“ von Philipp Ludwig Böhmer (1666–1735), Generalsuperintendent in Celle [A 1785]:

Vir non fucatae fidei, mentisque sagacis,
Quique Patrem meritis, et superavit Avum,
Ille trium qui Electorum Regumque duorum
Orator prudens protoque Mysta gravis,
Consessusque sacri qui Consiliarius olim
Primus, et egregia dexteritate valens,
Conjugiis binis felix, felicior inque
Natis (nam Decus hi posteritatis erunt:)
Theiologus celebris, summis percarus et imis,
Hic est, noster amor, Magnus Erythropilus.

(Ein Mann von unverfälschtem Glauben und scharfsinnigem Geist, der seinen Vater und Großvater durch seine Verdienste übertraf, | der dreier Kurfürsten und zweier Könige kluger Prediger und würdiger erster Priester war, | der einst der erste Rat des heiligen Konsistoriums war und sich durch außerordentliches Geschick auszeichnete, | durch zwei Ehen beglückt, glücklicher noch mit seinen Söhnen (denn sie werden die Zierde der Nachwelt sein), | ein berühmter Theologe, geliebt von den Höchsten wie den Niedrigsten: dies ist er, unsere Liebe, der große Erythropilus).

Technik Kupferstich: <unter den Versen r.> C[hristian] Fritzsch sculpsit Hamburgi 1733.
Maße Blattmaße: 451 x 293 mm
Plattenmaße: 315 x 204 mm
Bildmaße: 309 x 199 mm
Kataloge Diepenbroick 7525.
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Bilderrahmen
Buch
Pfeiler
Quaderwand
Vorhang
Wappen – Erythropel, David Rupert
Widmer Böhmer, Philipp Ludwig (Versbeiträger)
Versbeiträger Böhmer, Philipp Ludwig (1666–1735), Generalsuperintendent in Göttingen, Wunstorf u. Celle [A 1785]
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Vir non fucatae fidei
Status Angelegt am 25.04.1997
Letzte Änderung am 11.09.2006