Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 6547

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 4232
Dargestellte Person Findanus, hl.
Künstler Landry, François (Stecher)
1669–1720
Geb. in Paris
Gest. in Paris
Kupferstecher in Paris (Identität unsicher)
Literatur: ThB 22,303 [im 2.Artikel „Landry, Pierre“]
Beschreibung

Hüftb. Profil nach r. in Kutte mit Pilgerstab, betend vor Altartisch mit 2 Kerzen u. Marienbild, seitl. am Altar bekröntes Doppelwappen; über dem Kopf des Heiligen fliegender Putto mit Lorbeerzweig u. Krone, im Hintergrund Ausblick auf das Kloster Rheinau. Unter dem Bild 5zeil. lat. biograph. Legende „S. FINTANVS[,] PRINCEPS LAGINIAE[,] ORD[inis] S. BEN[edicti] | Personâ peregrini spontè assumptà limina Apostolorum salutauit[,] postea in | Coenobio insulae Rheni Monach[us] reclusus factus, vbi 27 integros annos rarà vi= | tae austeritate traduxit saepe divinitus recreatus. Tandem prodigiis clarus ex hac | vità migrauit die 15. Novemb. anno peregrinationis suae 78. Christi verò 827 [sic]“ [Der hl. Fintanus, Fürst von L., besuchte, nachdem er freiwillig die Rolle eines Pilgers angenommen, die Schwellen der Apostel und wurde später Mönch im Kloster Rheinau, wo er insgesamt 27 Jahre in selten strenger Askese verbrachte, oft von der Gnade des Himmels leiblich erhalten. Endlich verließ er, durch Wundertaten berühmt, dieses Leben am 15. Nov. 827, im 78. Jahr seines irdischen Pilgerlebens].

Technik Kupferstich/Radierung: <im Bild u.r.> [François?] Landry sc.
Maße Blattmaße: 125 x 83 mm
Bildmaße: 110 x 125 mm
Zustand beschn.
Ikonographie und Realien Altar
Doppelwappen – ? / ?
Kerze
Krone
Lorbeerzweig
Pilgerkleid
Topographisches Bildmotiv Rheinau <Kloster>
Status Angelegt am 05.06.1997
Letzte Änderung am 11.10.2007