Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 6653

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. III 533
Dargestellte Person Fleury, Hercule-André de
Künstler Rigaud, Hyacinthe (Maler)

Bodenehr, Gabriel d.J. (Stecher)
Verleger Bodenehr, Gabriel d.J. (Künstlerverleger)
Beschreibung

Allegorisches Porträt (Kopie nach A 6652), ohne Wappen. In der Sockelplatte 4zeil. dt. Legende „Andreas Hercules Cardinal de Fleury | Königl. Französ. Staats Minister, | Großmeister und Obereinnehmer aller Posten des Königreichs | und Groß Allmosen Pfleger der Königin.“ Unter dem Bild in 2 Kolumnen je 4 dt. Alexandriner:

Waß man Vollkommenheit an einer Seele heist
Kunst, tugendt Klugheit Wiz, getreu seyn u. verschwigen
Kirch Regiment und hauß vorsichtig obzuliegen
Im Krieg friedfertigkeit, im Frieden Martis Geist
So wohl des Königs Hertz als Neider zu besiegen
Hat, glückliches Paris dein Fleury laßen sehn
Diogene such nicht, Er ist nicht in Athen
Laß mit dem Portrait dich dann Er ist todt, begnügen.

Pendant zu A 6967.

Technik Schabkunst: <auf der Sockelplatte l.> Hiacinthus Rigaud Effigiem pinx. – <unter der Legende r.> Gabriel Bodener [= Bodenehr] [d.J.] Sc. et exc. Aug.Vind.
Maße Blattmaße: 444 x 323 mm
Plattenmaße: 401 x 271 (= Bild) mm
Kataloge Drugulin 6126.
Singer 25433.
Diepenbroick 43504.
Zustand Ecke u.r. beschädigt
Ikonographie und Realien Baum
Bilderrahmen
Buch
Gemüse
Kohlkopf
Laterne
Stock
Vorhang
Historische und Genre-Nebenperson(en) Diogenes von Sinope (vgl. A 4958 u. 25875)
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: Waß man Vollkommenheit an einer Seele heist
Anmerkungen Allegorisches Porträt
Status Angelegt am 12.06.1997
Letzte Änderung am 13.02.2007