Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 7090

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. II 1728
Dargestellte Person Freher, Marquard IV
Künstler Sadeler, Ägidius (Stecher)
Beschreibung

Halbf. nach hr. mit Gnadenpfennig, mit der Rechten den Umhang haltend, vor konkav-konzentrisch kreuz- bzw. gemustert parallelschraffiertem Hintergrund unter lat. Schriftbogen innerhalb Parallelschraffur-Rechteck. Lat. Bogenumschrift gleichlautend mit der Ovalumschrift von A 7088. In den oberen Ecken l. bebändertes Wappen, r. bebändertes ov. Emblem „NON MIHI VERVM ALIIS“ (Nicht für mich, sondern für die anderen) [Sonne über Landschaft mit Menschen scheinend]. Unter dem Bild (etwas in dieses hineingreifend) gerahmte Tafel mit 4 lat. Hexametern von Georg Rehm (1561–1625) [A 17343-45], Patrizier u. Jurist aus Augsburg:

DONA HOMINVM GENERI AVGVSTISSIMA COELIPOTENS REX
IMMORTALEM ARETEN DEDIT, ET SVDORE PARANDAM
DOCTRINAM, AC PEITHΩ. TRIBVS HIS, MARQVARDE, POTITVS
AEVO PRAELVXTI NOSTRO, VELVT AETHERIVS SOL.

(Als erhabenste Geschenke gab der hohe Himmelskönig dem Menschengeschlecht unsterbliche Tugend, mit Schweiß nur zu erwerbende Gelehrsamkeit und die Gabe der Überredung. Nachdem Du Dir diese drei erworben, Marquard, hast Du unserer Zeit vorangeleuchtet wie die Sonne am Himmel).

Darunter 3zeil. lat. Widmung des Stechers: „V[iro] Nob[ili] et Clariss[imo] D[omi]n[o] PAVLO FREHERO, patr[icio] Aug[ustano] Vind[elicorum] I[uris]C[onsulto,] | Antiquitatum Elegantiarumq[ue] omnium arbitro eximio, τΗσ | \phiιłambdaαδεłambda\phiιασ [der Bruderliebe] Monum[entum] obfert dedicatq[ue] Sac[rae] Caes[areae] Maiest[atis] | glyptes Aegidius Sadeler. Pragae Ao. MDCXVIII.“

Im Rahmen o. M. das Todesdatum „Θ [= gest.] III. EID[us] MAI[as] [= 13. Mai] ANN. M. D.CXIV. AETAT. XLIX.“

Technik Kupferstich/Radierung: <u.r., mit Widmung s.o.> Aegidius Sadeler. Pragae Ao.MDCXVIII.
Maße Blattmaße: 366 x 256 mm
Plattenmaße: 216 x 150 mm
Bildmaße: 214 x 148 mm
Kataloge Panzer 1.Forts. 15 (22).
Drugulin 6471.
Singer 26839.
Diepenbroick 8638.
Porträtsammlung Diepenbroick 5,699.
Hollstein G. 21,61 (Nr. 291).
A.v.Wurzbach 2,537 (Nr. 130).
Zustand mit breitem Rand
Ikonographie und Realien Gnadenpfennig
Schrift – griech.
Wappen – Freher
Widmer Sadeler, Ägidius (Stecher); an: Paul I Freher [A 7094] (Bruder des Dargestellten)
Emblemata Bild-1: Sonne über Landschaft mit Menschen scheinend
Motto-1: Non mihi verum aliis
Versbeiträger Rehm, Georg
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) lat.: Dona hominum generi
Anmerkungen Emblematisches Porträt
Status Angelegt am 23.07.1997
Letzte Änderung am 15.06.2006