Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

A 10311

Vorschau des Porträts
Inventar-Nr. I 6524
Dargestellte Person Hundertmark, Heinrich
Beschreibung

Fast Halbf. nach r. vor Kreuzschraffur-Hintergrund in von Vorhang hinterfangenem ov. Rahmen auf Sockelbrüstung. Dt. Ovalumschrift „Der Wohl=Edle und Hoch=Weiße Herr Heinrich Hundertmark, Hochmeritirter Bürger=Meister der Stadt Hoya / Nat[us] 1633. d[ie] 2. Febr. Sculpt[us] 1709. M[ense] Dec[embri]“. – Im Sockel 4 dt. Alexandriner mit Widmung „Seinem Hoch= und an Vaters statt zu ehrenden Herrn Vetter / | setzte in schuldigster Ergebenheit / dieses Denck= u. Danck=Mahl“ von Heinrich Elias Hundertmark (1664–1739), Dr. med., Stadtarzt in Zeitz:

So sieht Herr Hundertmarck, der mit den Weißen Thaten
Dem Werthen Vaterland vortrefflich wohl gerathen:
Weil Er nun Dessen Wohl viel Hundertmahl gemehrt,
So bleibt auch Sein Verdienst viel Hundert Marcke werth.
Technik Kupferstich: ohne Adresse [1709]
Maße Blattmaße: 237 x 185 mm
Plattenmaße: 206 x 153 mm
Bildmaße: 197 x 145 mm
Kataloge Singer 41827.
Ikonographie und Realien Vorhang
Widmer Hundertmark, Heinrich Elias (Versbeiträger; Vetter)
Versbeiträger Hundertmark, Heinrich Elias (164-1739), Stadtarzt in Zeitz, Vetter des Dargesteellten
Versinitium des/der Porträtgedichte(s) dt.: So sieht Herr Hundertmarck
Status Angelegt am 18.07.1998
Letzte Änderung am 15.09.2006