Die Porträtsammlung der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
Bearbeitet von Peter Mortzfeld

Name SACHSEN: August, Herzog zu S.-Weißenfels (reg. 1656–1680)
Abgebildet auf Portrait(s)
Lebensdaten Geb. 13.08.1614 in Dresden
Gest. 04.06.1680 in Halle
Biographische Informationen Zweiter Sohn (4. Kind) von Kurfürst Johann Georg I. (1585–1656) [A 18461- 74], aus 2. Ehe mit Magdalena Sibylla von Preußen (1587–1659) [A 18511], Tochter von Herzog Albrecht Friedrich [A 2027]; ⚭ 1) 1647 Anna Maria von Mecklenburg-Schwerin (1627–1669) [A 18312], Tochter von Herzog Adolf Friedrich, 2) 1672 Johanna Walpurgis Gräfin von Leiningen-Westerburg (1647–1687). – 1628 postulierter Erzbischof u. 1647 letzter Administrator des Erzbistums Magdeburg. 1656 Begründer der weißenfelsischen Linie. Erbauer des Schlosses Neu-Augustusburg zu Weißenfels. Mitglied u. drittes Oberhaupt der Fruchtbringenden Gesellschaft.
Personenbezüge Jüngerer Bruder von Kurfürst Johann Georg II. (1613–1680)
Literatur ADB 1,680f.
NDB 1,450.
DBE 1,221.
ESt NF 1,45.
Schlagwörter zum Beruf Bischof – Magdeburg
Fruchtbringer
Schlagwörter zum Ort Magdeburg – Bischof
Weißenfels
Normdaten GND: 119025299
Status Angelegt am 09.06.2001
Letzte Änderung am 18.06.2007